Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Der Grüne Star - Das Glaukom

Der Grüne Star zählt zu den häufigsten Erblindungsursachen in unserem Kulturkreis. 5 Millionen Menschen in Deutschland haben einen erhöhten Augeninnendruck, 800.000 ein Glaukom und 50.000 sind von Erblindung bedroht. Es ist eine schleichende Erkrankung. Viele Menschen leiden darunter, ohne es anfänglich zu wissen, da die Erkrankung meist völlig schmerzfrei ist.

Erst bei einem bereits großen Schaden entstehen spürbare Bildausfälle. Später verengt sich das Gesichtsfeld mehr und mehr, bis nur noch ein kleiner Ausschnitt des Bereiches zu sehen ist, den ein gesundes Auge überblickt. Ein individuell erhöhter Augeninnendruck belastet den hoch empfindlichen Sehnerv, bis er schließlich abstirbt und das Sehvermögen erlischt.

Auch bei einem statistisch normalen Druck kann ein Glaukom entstehen, wenn die Durchblutung des Sehnervs nicht ausreichend ist, z.B. bei hohem Blutdruck, sehr niedrigem Blutdruck, einer Blutzuckererhöhung, durch Nikotin, Gefäßverengungen, Kalkablagerungen und Alterungsprozesse.
Zwar können einmal entstandene Einschränkungen des Sehvermögens nicht mehr rückgängig gemacht werden, aber regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und eine rechtzeitige Behandlung durch den Augenarzt können helfen, den Schaden in den meisten Fällen zu vermeiden.

Durch eine Messung des Augeninnendruckes und eine Untersuchung des Sehnervenkopfes, an dem die Nerven der Netzhaut gebündelt werden, kann ein Glaukom erkannt werden. Eine zusätzliche Gesichtsfeld-untersuchung gibt weitere Sicherheit. Alle Untersuchungen sind schmerzfrei.
Da sich ab dem 40. Lebensjahr das Risiko erhöht, an einem Glaukom zu erkranken, ist eine jährliche Vorsorgeuntersuchung erforderlich.

Sie können helfen, ein Glaukom rechtzeitig zu erkennen!

Sprechen Sie uns beim nächsten Termin an. Wir beraten Sie gerne.